FÜRBITTEN

GNÄDIGER GOTT, WIR BITTEN DICH:
Segne die Menschen, die Bernhard heute zu Grabe geleiten, die für ihn beten oder still an ihn denken, segne auch die Menschen, die heute nicht hier sein können.
WIR BITTEN DICH, ERHÖRE UNS.


Sterben ist keine Krankheit. Es ist der Weg zu Gott, den jeder alleine gehen muss. Herr, gib Bernhard am Ende seines irdischen Weges die Geborgenheit und Gemeinschaft bei dir, auf die er vertraut hat.
WIR BITTEN DICH, ERHÖRE UNS.


Musik war sein Leben. Gütiger Gott, lass Bernhard in seinem jetzigen, von seinen schlimmen Schmerzen befreiten Dasein aufgehen in der ganzen schwelgerischen Fülle deiner himmlischen Klangfarben.
WIR BITTEN DICH, ERHÖRE UNS.


Lieber Gott, in deinem Paradies gibt es keine Angst, keine Bedrängnis und keine Schmerzen. Lass Bernhard die Befreiung von allen irdischen Fesseln in deiner göttlichen Freiheit als süß und wonnevoll erfahren.
WIR BITTEN DICH, ERHÖRE UNS.


Nicht, bis der Tod uns scheidet, sondern bis der Tod uns verbindet bis in alle Ewigkeit - das hat Bernhard mit seiner Krankheit für seine Familie als kostbares Geschenk hinterlassen. Bis wir ihn in Herrlichkeit wiedersehen wünschen wir uns, dass er zum Schutzengel für alle wird, die ihn lieben.
WIR BITTEN DICH, ERHÖRE UNS.


Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes
( 12, 24-26 )


Jesus sagte zu seinen Jüngern: Amen, amen ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es reiche Frucht. Wer an seinem Leben hängt, verliert es; wer aber sein Leben in dieser Welt gering achtet, wird es bewahren bis ins ewige Leben. Wenn einer mir dienen will, folge er mir nach; und wo ich bin, dort wird auch mein Diener sein. Wenn einer mir dient, wird der Vater ihn ehren.